Im jüdischen Bochum – Neuerscheinung

Der Freundeskreis Bochumer Synagoge möchte auf ein gerade erschienenes Buch von Manfred Keller aufmerksam machen:

Der Stelenweg „Jüdisches Leben in Bochum – Orte der Erinnerung“ ist ein im Jahr 2000 entwickeltes Projekt der Erinnerungskultur. An authentischen Orten im Bochumer Stadtgebiet erinnern Stelen an jüdisches Leben und an die Bedeutung der jüdischen Gemeinschaft für die städtische Gesellschaft.

Manfred Keller hat aktuell ein neues Buch herausgebracht, das sich mit der „Spurensuche auf dem Stelenweg“ beschäftigt.

Sieben Stelen hat die Evangelische Stadtakademie Bochum seit 2010 aufgestellt, drei weitere sind in Vorbereitung. Jede zeigt einen bestimmten Aspekt der lokalen jüdischen Geschichte. Das Buch enthält die vollständigen Texte der Stelen und eine große Auswahl der Bilder.

Erschienen bei F.A. Gimmerthal, Bochum 2019. – Hardcover, 112 Seiten mit zahlreichen, teils farbigen Abbildungen. Preis 14,90 € ISBN 978-3-00-063500-7, 14,90€.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.